Der

Praxistag

An einem Tag der Woche tauschen die Schülerinnen und Schüler unserer 9. Klassen im Berufsreifezweig ihr Klassenzimmer gegen einen Betrieb.

So lernen sie aktiv die Arbeitswelt kennen und haben die Möglichkeit sich wichtige Einblicke für das Leben nach der Schule zu holen. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen verbindlich im Klassenverband am Praxistag teil und werden hierbei durch die Klassenleiter/innen begleitet und unterstützt.

Unterstützung geben zudem Herr Müller unser Übergangscoach, sowie Frau Schwab unsere Berufsberaterin, die auch nach einem halben Jahr ein Perspektivgespräch durchführt.

 

Rund um den Praxistag

Wissenswertes

  • Der Praxistag findet an unserer Schule immer mittwochs statt.
  • Ist eine besondere Form des Praktikums, bei der unsere Schülerinnen und Schüler für ein ganzes Jahr einmal wöchentlich in einen Ausbildungsbetrieb gehen.
  • Der Praxistag ist eine verpflichtende Schulveranstaltung.
  • Zur Umsetzung des Praxistags entfallen folgende Stunden… Auf Grund der Umstrukturierung des Praxistags werden die zu entfallenden Stunden erst im Rahmen der nächsten GK festgelegt..
  • Die Beurteilung des Praxistags erfolgt im WPF-Bereich!
  • In den Ferienzeiten findet kein Praxistag statt.
  • Der Praxistag wird auf Grundlage des Jugendarbeitsschutzgesetzes durchgeführt. Dies gilt insbesondere für die Arbeitszeit und das Verbot gefährlicher und tempoabhängiger Arbeit.
  • Eine Entlohnung ist nicht vorgesehen.
  • Im Krankheitsfall müssen Schule UND Betrieb sofort benachrichtigt werden, eine schriftliche Entschuldigung ist nachzureichen.
  • Zusätzlich entstehende Fahrtkosten werden vom Schulträger getragen. Fahrscheine bitte als Belege aufbewahren und im Sekretariat abgeben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.