Corona: Elternbrief

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die dritte Woche der Schulschließungen ist rum. Es kommen bald die Osterferien und keiner weiß, wie es danach weitergeht. Werden wir wieder öffnen oder vielleicht nur eingeschränkt öffnen oder werden noch ein, zwei Wochen an die Schulschließung drangehängt? Im Augenblick ist nichts vorhersehbar. In dieser Situation ist es schwer, alles richtig einzuschätzen. Alles ist neu und so noch nicht dagewesen, dass betrifft nicht nur Schule.

Für uns ist Unterricht nicht nur Wissensvermittlung – Unterricht aus der Ferne ist nicht nur Aufgaben sinnvoll gestalten, austeilen und dann wieder einsammeln. Ein Großteil unserer pädagogischen Arbeit war und  ist der direkte Kontakt mit ihren Kindern. Den vermissen wir alle.

Um diesen Kontakt zu erhalten, bleiben uns jetzt nur elektronische Wege. Im Augenblick gehen wir über die Schulbox und über E-Mails. Das System läuft schon recht gut, auch dank Ihrer Mithilfe. Es gibt aber auch vielerlei technische und logistische Schwierigkeiten, die von Serverüberlastung bis hin zu fehlenden Computern, Laptops und Druckern reichen. Das würden wir gerne verbessern.

Wir haben hierzu eine Plattform namens SDUI gefunden, die eine schnelle, moderne und leicht anzuwendende Kommunikation ermöglicht. Diese Lösung ist für PCs, Smartphones und I-Pads geeignet. Einige Lehrkräfte haben mit ihren Klassen (6a;7e;8a;8c und 8d) schon ein „Pilotprojekt“ in Richtung SDUI gestartet.

Ebenso haben wir die Möglichkeit mit dem, vom Landesmedienzentrum zugelassenen Programm WebEx, geschaffen, sodass Kolleginnen und Kollegen zukünftig eine Videokonferenz mit ihren Lerngruppen einrichten können.

Falls Sie sich informieren möchten, gebe ich Ihnen hier gerne die Seite an, auf denen Sie sich informieren können.

SDUI          ->           https://sdui.de/anwender/sdui-fuer-eltern/

WebEx        ->       https://www.webex.com/de/video-conferencing.html

Wir sind uns bewusst, dass dies nicht die realen sozialen Kontakte ersetzen kann. Wir freuen uns alle wieder auf die persönlichen Kontakte mit Ihnen und Ihren Kindern.

In der Hoffnung, dass die Situation schnell vorbeigeht und, dass wir alle daraus ein wenig lernen, wie wichtig das soziale Miteinander ist, wünsche ich Ihnen allen trotzdem eine friedvolle ruhige Osterzeit.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

 

Christoph Martiny

Schulleiter

Kreis mit Kreis Kreis mit Kreis

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.