1. Maxdorfer Gitarrenensemble

Wow! Jetzt hat Maxdorf sogar ein eigenes 1. Gitarrenensemble!

Und wir sind deshalb besonders stolz darauf, weil es hauptsächlich aus Schülern und Ehemaligen unserer Schule besteht. Gegründet wurde das Ensemble von unserem Gitarrenklassenlehrer Roland Harbich, der es nun auch leitet und dirigiert. Seine Frau Heidrun, die als eine unserer Musiklehrerinnen mit ihm zusammen für unsere Gitarrenklassen verantwortlich ist, spielt im Gitarrenensemble natürlich aktiv mit und organisiert alles, was um dieses Projekt herum so anfällt. Und wie immer macht sie das mit so viel Liebe und Herzblut, dass sie es schafft, so viele Schüler zu begeistern, auch nach ihrer aktiven Zeit an der JvL noch mit der Schule verbunden zu bleiben. Nun sogar durch ein gemeinsames Musikensemble! Großartig!

Und jetzt hatte dieses Gitarrenensemble am 01. November 2019 seinen ersten Auftritt. Und gleich was für einen: Da waren Stücke für die gesamte Gruppe wie Palladio, House of the rising Sun oder Rolling in the deep. Aber auch Stücke, bei denen neben der einzelne Solisten zum Einsatz kamen: wie „Something stupid“ oder „Crazy Little things“, die Raphael Kopp gekonnt darbot. Wie immer beeindruckte uns Anna-Maria Almasi mit ihrer tollen Stimme und ihrer wundervollen Geige mit den Stücken „Viva la Vida“ und „Rolling in the deep“. Ein besonderes Highlight war sicher die „Bohemian Rapsody“, ein richtig schweres Stück, das Lars Fischer, Raphael Kopp und Frederik Vogt großartig interpretierten.

Doch damit nicht genug. Roland Harbich hatte für den zweiten Teil des Abends auch noch hochkarätige Gäste eingeladen: das Jugendgitarrenorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Helmut Österreich. Da saßen auf der Bühne viele junge Spitzengitarristen, vereint in einem Orchester, die beeindruckende Stücke der neueren Musik von  Manuel Ponce, Ulli Götte und Chet Atkins darboten. Vielleicht ein stellenweise gewöhnungsbedürftiger aber vor allem überwältigender Genuss für die Ohren der vielen Zuhörer.

Zum Schluss wurde sogar noch gemeinsam aus dem „Buena Vista Social Club“ musiziert: 53 Gitarristen auf einer Bühne, das war echt eine Herausforderung für das Carl-Bosch-Haus!

Moderiert wurde der Abend gewohnt pfiffig und unterhaltsam von unserem altbewährten Moderatorenteam: Noah und Zoe, die extra für diesen Abend wieder zu uns gekommen ist.

Immer wieder großartig ist es auch, dass Peter Stork uns nach wie vor auf vielfältige Weise an den Percussions
unterstützt, denn ohne ihn würde sicher so einiges aus dem Takt geraten. 😉

Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich auch unserem Förderverein, ohne den solche Veranstaltungen für uns nur sehr schwer möglich wären. Vielen Dank an Christa Höflich und Katja Reiss, die uns mit ihrem Team wieder so fleißig unterstützt haben.

Was für ein rundum toller Abend!

 

Kreis mit Kreis Kreis mit Kreis

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.